Montag, 30. Januar 2017

Rock on...

 Bevor sich der Januar dem Ende zuneigt, möchte ich euch noch zeigen, wie wir den zwölften Geburtstag unseres Januarkindes gefeiert haben.

 Wir haben für unseren "kleinen" Rockstar das Esszimmer mit viel Schwarz und Weiss und zahlreichen Sternen dekoriert. Dabei kamen auch die alten Schallplatten wieder zum Einsatz.
Die Geschenke habe ich in altes Packpapier eingewickelt, mit einer Jutekordel verschnürt und mit Bildern von Rockstars und Gitarren verziert.
Zudem haben wir die Prinsesstårta in ein weiss-scharzes Sternenkleid gepackt.


Habt eine schöne Woche!
Kram, Doris

Freitag, 27. Januar 2017

Tierische Handwärmer

Noch immer ist unsere Landschaft eingezuckert. Wunderschön winterlich sieht es aus, wenn alles verschneit ist und es überall glitzert und funkelt. Aber es war in den letzten Tagen auch ganz schön kalt.
Damit die Hände auch bei frostigen Temperaturen schön warm bleiben, verschenkten wir einem kleinen Jungen und dessen Schwester Handwärmer.
Die Hüllen für die Handwärmer habe ich aus Stoffresten und Filz, in Form von Waldtieren, genäht. Entstanden sind ein Fuchs für den Jungen und ein Waschbär für das Mädchen.

Leider ist es über Nacht merklich wärmer geworden und der Föhn bläst durchs Tal. Ich hoffe, der Wind lässt nicht allzu viel der weissen Pracht dahin schmelzen....

Ich wünsche euch ein schönes Winterwochenende!
Kram, Doris

Mittwoch, 18. Januar 2017

Schneeflocken-Vorhang


 Wir geniessen hier gerade einen traumhaften Wintertag. Es ist knackig kalt, die Landschaft ist mit einer zauberhaften Schneeschicht überzogen und die Sonne scheint.
Passend zum Winter, bastelten wir ein paar grosse Schneeflocken, welche wir an unser Wohnzimmerfenster klebten. Dieser Schneeflocken-Vorhang wirft am Vormittag wunderbare Schatten.
Die Riesenschneeflocken entstanden aus unbedrucktem Zeitungspapier (von der Rolle), die mittleren aus zwei zusammengeklebten A3 Blättern und die kleinsten aus einem A3 Papier.
 
  


Heute Nachmittag gab/gibt es noch leckeren Geburtstagskuchen. Das Rezept für den Kokos-Marmor-Kuchen habe ich von 'Liebesbotschaft' (danke liebe Joanna!) und
das Rezept für das Kirschen-Zupfbrot ist von 'HIER'.

Ich wünsche euch einen schönen Wintertag!
KRAM, Doris

Sonntag, 1. Januar 2017

Viel Glück im neuen Jahr


Liebe Leserinnen, liebe Leser
Ich wünsche euch von Herzen ein wunderbares, glückliches, zufriedenes und freudvolles Jahr 2017!

Immer öfters wurde ich in letzter Zeit auf meinen "schlafenden" Blog angesprochen. Viele wollten wissen, wann es denn endlich weiter geht und ich habe diese Entscheidung immer weiter vor mir her geschoben... Eigentlich war ja keine so lange Pause geplant. Ich wollte mir einfach ein bisschen mehr Zeit für meine Familie und Freunde, für meine unterschiedlichen Interessen und für die Arbeit nehmen. Ich habe es genossen, keine Einträge zu schreiben, keine Fotos zu bearbeiten, keine Kommentare zu veröffentlichen und keine Mails zu beantworten. So wurden aus Tagen Wochen und aus Wochen Monate und der Wieder-Einstieg ins "Blogger-Leben" fiel mir immer schwerer.
Den heutigen Neujahrstag möchte ich zum Anlass nehmen, um mich mal wieder zu melden und meinen treuen Leserinnen ein riesengrosses DANKESCHÖN auszusprechen! 
Ob und wie es hier weiter geht, weiss ich noch nicht so genau, aber ich lasse euch mal ein paar kleine Eindrücke von unserem Silvesterabend da.

 

Gestern Abend durften sich alle einen genähten Glückskeks aus dem Glas nehmen:



Eine wunderbare Anleitung für die genähten Glückskekse habe ich bei 'Frühstück bei Emma' gefunden.


Alles Liebe, Doris



Anleitung Glückskekse: 'Frühstück bei Emma'

Rückblick 2016

 In diesem kurzen Rückblick möchte ich euch ein paar meiner Lieblingsaugenblicke zeigen, die ich in der zauberhaften Bergwelt verbringen durfte.
 Zudem zeige ich euch ein paar selbstgemachte weihnachtliche Basteleien, Geschenke und Dekorationen...

...und gebe euch einen kleinen Einblick in unsere diesjährige Reise durch Finnland und Schweden.

Freitag, 3. Juni 2016

Japanische Garten-Schürze


 Bei uns laufen momentan mehrere Gartenprojekte gleichzeitig. Einern grossen Teil meiner freien Zeit verbringe ich im Garten.
 Beinahe jedes Mal wenn ich nur rasch nach draussen gehe, um den Kompost raus zu bringen, Erdbeeren und Rhabarber zu ernten oder ein bischen Schnittlauch zu holen, finde ich im Garten etwas zum Buddeln und "Gruschta" (Werkeln). Da ich mich dafür nicht extra umziehen gehe, sondern meine Alltagskleidung trage, die dabei meist ziemlich schmutzig wird, habe ich mir nun eine Gartenschürze genäht, die ich mir auf dem Weg nach draussen mal eben überziehen kann.





 Weil mir die japanischen Leinenschürzen so gut gefallen, habe ich mich auf die Suche gemacht und dabei dieses Schnittmuster gefunden.
Das Muster änderte ich ein wenig ab: die Träger kürzte ich um etwa 10 cm, das Rückenteil verbreiterte ich um etwa 3 cm und an die Taschen und die obere und untere Kante nähte ich Blenden.

Über unsere Gartenprojekte berichte ich vielleicht demnächst auch einmal...


Herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende!
KRAM
Doris


Schnittmuster Schürze: Fabrics-Store