Montag, 27. März 2017

Hallo Frühling

Bei uns ist nun auch der Frühling ins Haus gezogen. Zu dem vielen Weiss und Grau gesellten sich einige rosa Farbtupfer in Form von Tulpen, selbstgenähten Leinenkissen, Häkelverzierungen und einem Poster aus Schweden.


 


Kürzlich hatte ich ganz liebe Frauen zu Besuch. Zum Kaffe und Tee servierte ich Johannisbeer-Brownies...


Rezept Johannisbeer-Brownies 
(für ein Kuchenblech von ca. 40 cm x 40 cm)
Teig:
225 g dunkle Schokolade
300 g Butter
6 Eier
300 g Zucker (oder weniger)
1 gestr. TL Salz
225 g Mehl
3 EL Kakaopulver
1/2 TL Backpulver

Streusel:
75 g Butter, geschmolzen
120 g Mehl 
75 g Zucker

300 - 400 g (weisse) Johannisbeeren

1. Schokolade und Butter zusammen über dem Wasserbad schmelzen.
2. Eier, Zucker und Salz rühren, bis die Masse hell und schaumig ist.
3. Flüssige Schokolade und Butter dazugiessen und unterrühren.
4. Mehl, Kakaopulver und Backpulver dazugeben und untermischen.
5. In die vorbereitete Form giessen.
6. Alle Zutaten für die Streusel mischen. Erst die Johannisbeeren, dann die Streusel auf dem Teig verteilen.
7.  40 - 45 Minuten in dem auf 180 °C vorgeheizten Ofen backen.




Habt eine schöne Woche!

Häkelanleitung: pigtails
Poster Rentier: shoinlappland

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Deko! Und selbst gebackener Kuchen ist bei uns auch immer gerne gesehen. Sonnige Grüße und einen wunderbaren Wochenstart, liebe Doris!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie lecker. Das hört sich gut. Am Sonntag erwarte ich auch Besuch zum Kaffee, da kann ich dein rezept sofort ausprobieren...
    Vielen lieben Dank!

    LG Augusta

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen sieht läcker aus und ich werde das Rezept bald susprobieren. Und die Deko gefählt mir auch, besonders die Häkelverzierung.
    LG aus sonniges Slowenien

    AntwortenLöschen
  4. Bei dir siehts ja hübsch aus, richtig gemütlich. Und dann dieser lecker aussehender Kuchen, der war sicher schwups weg;-)
    heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Doris,
    die rosa Accessoires gefallen mir sehr - sehr freundlich und fröhlich sieht es bei euch aus. Immer wieder sticht mir deine wunderbare Holz-Tortenplatte ins Auge. Verrätst du mir welche Marke bzw. wo du sie her hast. Ich kenne nur Tortenplatten aus Porzellan und Glas, aber diese hier finde ich besonders schlicht, natürlich und schön.
    Viele Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  6. Hej Doris,
    Johannisbeer Brownies- das hab ich noch gar nicht gesehen :0) klingt lecker und sieht fantastisch aus! das rezept wird gebunkert, sobald ich Johannisbeeren bekommen kann, wird gebacken! tolle deko, bei dir sieht es immer so hyggelig aus :0)Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike
      Bei uns im laden gibt es auch noch keine Johannisbeeren (sind ja noch nicht Saison). Ich hatte das Glück noch ein paar Beeren im Tiefkühler zu haben.
      Herzliche Grüsse
      Doris

      Löschen
  7. Hübsch und freundlich sieht es bei dir aus.
    Die Brownies möchte ich auch ausprobieren. Die hören sich lecker an. Aber woher hast du denn um diese Jahreszeit Johannisbeeren bekommen?
    Liebste Grüsse, Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bea
      Die Beeren sind aus dem Tiekühler. Wir konten letztes Jahr so viele Johannisbeeren ernten... Jetzt "muss" ich die noch aufbrauchen, bevor es schon bald wieder neue gibt.
      Herzliche Grüsse
      Doris

      Löschen
  8. Hallo Doris,

    Wow wie schöne es bei dir ist.. Da möchte man sich doch glatt an den Kaffeetisch setzen und die leckeren Brownies schmecken lassen.. Ein tolles Rezept! Vielen Dank dafür!

    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mal auf einen kleinen Besuch bei mir vorbeischaust.. Ich bin noch nicht lange dabei :-)

    Liebe Grüße,
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Doris,
    ich bin ganz verliebt in deine Häkelverziehrungen....
    ♥ ♥ ♥ ♥
    So schön....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen